• Annakirchstr. 33, 41063 Mönchengladbach
  • 02161 - 89 50 03

 

 

Dres. Schulze-Hagen & Dr. Gröning

Ihre Frauenärzte in Mönchengladbach

 

 

Dres. Schulze-Hagen & Dr. Gröning

Ihre Frauenärzte in Mönchengladbach

Unsere Leistungen für Sie

  • Herzlich willkommen!

    Liebe Patientinnen,

    gerne möchten wir Sie über unsere Arbeit und unsere Frauenarzt-Praxis in Mönchengladbach informieren.

    Zu unserem Vierer-Team gehören zwei Fachärztinnen und zwei Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe. Wir decken alle Bereiche der klassischen Gynäkologie ab. Unterschiedliche Spezialisierungen und Schwerpunkte ermöglichen es uns, Ihnen in sämtlichen Teilgebieten der Gynäkologie und Geburtshilfe eine differenzierte Diagnostik, eine umfassende Beratung und eine moderne Therapie anzubieten.

    Besondere Schwerpunkte unserer Gemeinschaftspraxis sind:

    Betreuung von Schwangerschaften und Risikoschwangerschaften,
    Pränatale Diagnostik (DEGUM I, diverse Zertifizierungen nach Fetal Medicine Foundation London und FMF Deutschland), Genetische Beratung,

    Zentrum für moderne und spezialisierte Diagnostik von Erkrankungen der Brust
    (Mammasonografie auf DEGUM II-Niveau, 3D-Sonografie, Mammografie, 3D-Mammografie, Tomosynthese, Befundung im deutschen Mammografie Screening).

    Außerdem umfasst unser Leistungsspektrum:
    – Allgemeine Gynäkologie,
    – Hormonsprechstunde,
    – Kinder- und Jugendgynäkologie,
    – Onkologische Betreuung, DMP Brustkrebs,
    – Dysplasie-Sprechstunde.

    Bei Fragen oder Wünschen können Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihre Frauenärzte in Mönchengladbach,
    Dr. Mechthild Schulze-Hagen
    Dr. Karl Schulze-Hagen
    Dr. Thilo Gröning
    Dr. Dagmar Nierwetberg

Aktuelles

    • 01 NOV 17
    Checkliste zur Beratung vor der Schwangerschaft

    Checkliste zur Beratung vor der Schwangerschaft

    Dr. Gröning hat gemeinsam mit der Firma Merck einen Fragebogen zum Beratungsgespräch vor der Schwangerschaft entwickelt. In Deutschland und weltweit gibt es immer mehr ältere Schwangere. Damit nimmt auch die Zahl der Vorerkrankungen, etwa Diabetes, Bluthochdruck oder Herzerkrankungen, zu, die unbedingt schon in der Phase vor der Schwangerschaft berücksichtigt werden müssen. Gegebenenfalls müssen Medikamente umgestellt